Pro Karpfen

Leider ist der Karpfen in der letzten Zeit als Nahrungsmittel etwas vernachlässigt worden.

Neue Erkenntnisse der Wissenschaft werden den Karpfen wieder verstärkt ins Bewußtsein des Verbrauchers bringen.

  • Karpfen enthält viel Mineralstoffe und Vitamine (pro 100 Gramm):
Kalium 337mg
Magnesium 51mg
Calcium 78mg
Phosphor 261mg
Eisen 0,7mg
Zink 1,1mg
Vitamin E 0,6mg
Vitamin B1 0,1mg
Vitamin B6 0,1mg
Vitamin C 0,7mg
  • Karpfen haben einen Fettgehalt von 1,5 bis 5%, davon sind 70 bis 80% ungesättigte Fettsäuren!
  • Karpfen enthalten auch Omega 3 Fettsäuren, bisher war man der Meinung, diese liefern nur Seefische
 Hering  3,15%
 Makrele  2,00%
 Karpfen  0,31%
 Seezunge  0,16%
 Flunder  0,14%
 Kabeljau  0,06%
  • Karpfen enthalten 18% Protein
  • 100g Karpfen haben nur 120kcal Energie
  •  Karpfen hat im Filet durchschnittlich 48 Gräten, Versuche diese per Züchtung zu reduzieren schlugen fehl, aber
  • die Gräten können mit dem "Grätenschneider" beim Filetieren auf eine Größe von 3mm reduziert, und damit ungefährlich gemacht werden.

 

Karpfen schmeckt, ist gesund und kalorienarm.

Er wird naturnah, umweltfreundlich und tiergerecht erzeugt.


 

Hier noch ein Rezept zur Zubereitung, der Klassiker:

Karpfen blau, nach Kerstins Art:

Zutaten:

  • ein ca. 2kg schwerer Karpfen vom Teichwirt Ihres Vertrauens, wenn gewünscht gleich filetieren lassen
  • 3 Liter Wasser
  • 3 Zwiebeln
  • Sellerieblätter
  • Petersilienwurzel, Freunde der gehobenen Küche verwenden Pastinaken
  • 3 Möhren
  • 3 Lorbeerblätter
  • Piment
  • 3 Esslöffel Salz
  • 5 Esslöffel Essig
  • optional 15 Pfefferkörner, Thymian

Zubereitung

  • falls noch nicht geschehen, den Fisch ausnehmen, halbieren oder in Portionen zerlegen
  • die Schwanzflosse abschneiden
  • nach Möglichkeit die Schleimschicht des Karpfens nicht zerstören, diese ist die Grundlage  der blauen Farbe (in Verbindung mit dem Essig)
  • die Zutaten 20min kochen, danach erst den Essig und den Fisch ins Wasser geben, nochmals aufkochen, vom Feuer nehmen und 15 bis 20 min gar ziehen lassen

Beilagen

  • Salzkartoffeln
  • Rotkraut
  • geschmolzene Butter
  • Zitronensaft
  • Meerrettich

 

Guten Appetit!


 

Fischerfest in Deutschbaselitz am 3. Oktober 2012, bereitgestellt von der Elsterwelle