latest News

Hier geht es zur Veranstaltungsübersicht:

Online-Kalender

Unser Newsticker

Aktuelles

Rechtliches

Wandern

Die Lage von Deutschbaselitz am Rande der "Oberlausitzer Heide und Teichlandschaft" ist ein idealer Ausgangspunkt für Ihre Wanderungen.

Entdecken Sie bei Ihren Streifzügen durch hunderte Teiche, ausgedehnte Wälder, und reizvolle kleine Dörfer den Charme unserer Landschaft!

Hier haben seltene Tier- und Pflanzenarten noch eine Heimat. Als Beispiel seien nur der Seeadler und der Sonnentau genannt, beide kommen in Deutschbaselitz vor.

Lernen Sie auch die kulturelle Vielfalt und Geschichte unserer Region kennen. Am Rande des Siedlungsgebietes der Sorben, auf der Via Regia und der Via Sacra gelegen, eröffnen sich Ihnen vielfältige Möglichkeiten!

Im Anschluss einige Wandervorschläge.

Da die Routen überwiegend durch ebenes Gelände führen, sind sie besonders für Familien mit Kindern und Genußradler geeignet. Alle Wege vermeiden verkehrsreiche Straßen, allerdings schließt diese Bedingung die Nutzung von Feld- und Waldwegen ein.

Wer sich mehr zutraut, findet in unmittelbarer Nähe diese Fernwanderwege:

Lausitzer Wanderstiefel, Sächsische Städteroute, Froschradweg, Krabatradweg.

 

Wanderungen zu Fuß 

 

Rund um den Großteich (5 km):

Umrunden Sie den größten Teich Sachsens, und entdecken Sie z.B. die Wollgraswiesen und auf dem 1452 vollendeten Teichdamm die zu dieser Zeit als Befestigung des Dammes gepflanzten Eichen.

Vorschau in GPSies.com

Zum Download als GPX-Track

 

Eiche auf dem Grossteichdamm
zum Anfang  

BaselitzRundWeg (4,5 km):

Spaziergang entlang der "kleinen" Teiche von Deutschbaselitz.

Sie passieren unter anderem den Sandteichdamm, den Ort wo der Maler Georg Baselitz nach der Schule mit seinen Malübungen begann.

Vorschau in GPSies.com

Zum Download als GPX-Track

 

Sandteichdamm 
zum Anfang  

Piskowitzer Steinkreis (15,5 km):

Unser "Stonehenge", Steinkreis -

kaum erforscht, datiert um die Zeit 2700 - 2300 vor Christus, auch für Nichtesotheriker geeignet.

Vorschau in GPSies.com

Zum Download als GPX-Track

zum Anfang  

Zum Kamenzer Hausberg (16 km):

keine Wanderung im klassischen Sinn, da fast immer auf Straßen und Fußwegen unterwegs. Trotzdem ein lohnendes Ausflugsziel. Der Berg und der Park haben zu jeder Jahreszeit seinen Reiz, und auch in Kamenz gibt es manches Kleinod zu entdecken.

Vorschau in GPSies.com

Zum Download als GPX-Track

 

zum Anfang  

Lausitzer Highlights (24km)

Wandern Sie durch die Lausitzer Gefilde, erleben Sie sorbische Tratditionen, und lassen Sie sich auf dem Baselitzrundweg und der Nebelschützer "landart" inspirieren.

Vorschau in GPSies.com

Zum Download als GPX-Track

 Kloster Marienstern
   

 


 

Radtouren

 

Drei Schlösser Tour (54 km):

Exkursion in die Geschichte Sachsens, drei Zeugnisse der glanzvollen Vergangenheit: Schloss Königswartha, Schloss Milkel, Barockschloss Neschwitz.

Vorschau in GPSies.com

Zum Download als GPX-Track

Schloss Milkel
zum Anfang  

 Rund um den Knappensee (45 km):

unsere "Pflichtrunde" zum Auftakt der Fahrradsaison. Geht auch im Sommer, Herbst und selbst im Winter.

Vorschau in GPSies.com

Zum Download als GPX-Track

Knappensee
zum Anfang  

Vier Teichwirtschaften in 40 Kilometer (40 km):

Die Karpfenzucht hat die Landschaft der Oberlausitz geprägt. Auf dieser Tour erfahren Sie den Lebensweg des Karpfens. Zwischen den Brutanlagen in Deutschbaselitz, über die Hälter in Biehla, sehen sie auch die Karpfenteiche, welche für die dreisömmrige Produktion angelegt wurden.

Frisch Geräuchertes gibt es in Weißig.

Vorschau bei GPSies.com

Zum Download als GPX-Track

zum Anfang  

Saurierpark Kleinwelka (56 km):

nicht nur der Saurierpark ist zu entdecken, sondern auch viele "Kleinodien", wie der Park am Bischof Benno Haus oder das Millenniumsdenkmal.

Vorschau bei GPSies.com

Zum Download als GPX-Track

 

Auf dem Weg nach Horka
zum Anfang  

Biotopverbund Caminau (41,5 km):

Auf dem Gelände des Kaolinwerkes wurden in den letzten Jahren große Flächen renaturiert. Es entstanden verschiedene Biotope, ein Lehrpfad, ein Waldkinderspielplatz und vieles mehr. Der Rückweg durch den Lasker Auenwald ist besonders im Frühling ein Erlebnis.

Vorschau bei GPSies.com

Zum Download als GPX-Track

Lasker Auenwald
zum Anfang  
 

Historisches Armenhaus, (39,5 km)

dient heute als Unterkunft für Pilger und Gemeindehaus.Wenn Zeit und Kraft noch reichen, lohnt sich ein Abstecher nach Reichenbach, die haben den besten Rastplatz für Radler in Europa! Aber auch in Reichenau gibt es manches zu entdecken:

Schulmuseum

Laientheater - aber eigentlich VOLLPROFIS

Kartoffeln aus ökologischem Anbau.

weitere Informationen hier.

und dann gibt es ja noch das Tiefental.

Vorschau in GPSies.com

Zum Download als GPX-Track

 
zum Anfang  

Krabatradweg, (92 km)

geeignet für die ganze Familie, die Beschreibung gibt es hier.

Vorschau bei GPSies.com

Zum Download als GPX-Track

Krabatspielplatz Kamenz
zum Anfang  

eine grenz"wert"ige Tour, (32 km)

es werden mehrere "Grenzen" passiert, landschaftlich sehr abwechslungsreich. Ab und zu ist es vernünftiger, das Fahrrad kurz zu schieben. Umwandern sie die Ostroer Schanze auf dem Wall, und versetzen Sie sich ca. 3000 Jahre zurück, nur mit einem Holzspaten ausgerüstet.

Vorschau in GPSies.com

Zum Download als GPX-Track

Fachwerkhaus an der Ostroer Schanze
zum Anfang  

Durch das Dubringer Moor, (42 km)

Tour durch das Dubringer Moor, dem größten Moor der Oberlausitz. In der Kobermühle in Wittichenau ist nach Anmeldung eine Besichtigung möglich.

Vorschau bei GPSies.com

Zum Download als GPX-Track

Dubringer Moor
zum Anfang  

Rund um den Hutberg, (26 km)

schöne Halbtagestour, die bewusst die "ruhigen" Straßen von Kamenz sucht. Mehrere Gaststätten laden unterwegs zur Einkehr. Zu den Kamenzer Museen ist es auch nicht weit.

Vorschau bei GPSies.com

Zum Download als GPX-Track

zum Anfang  

Um den Senftenberger See, (78 km)

flache Tour mit langen Strecken im Wald, Strecke überwiegend asphaltiert, viele Möglichkeiten zum Rasten und Baden.

Vorschau bei GPSies.com

Zum Download als GPX-Track

Aussichtsturm
zum Anfang  

Zum Butterberg, (48 km)

Tour ist nicht gerade eben, dafür wechseln sich schattige Abschnitte mit schönen Ausblicken ab. Sehenswürdigkeiten unterwegs: die längste Bank Sachsens, Barockschloss Rammenau, eine Linde in der man sitzen kann.

Vorschau bei GPSies.com

Zum Download als GPX-Track

Aussichtsturm
zum Anfang  

Zur Samendarre in Laußnitz, (60 km)

am Rand der Königsbrücker Heide entlang, zur Samendarre in Laußnitz. Weitere Sehenswürdigkeiten am Weg: Aussichtsturm Königsbrücker Heide, Steinbruchmuseum Prelle, Radlerrastplatz Reichenbach, Cafe Emilia in Kamenz.

Vorschau bei GPSies.com

Zum Download als GPX-Track

zum Anfang  

Durch die romantischen Cunnersdorfer Teiche nach Grüngräbchen, (45 km)

Besonders reizvoll zur Rhododendrenblüte, am Mühlentag lohnt ein Abstecher in die Wassermühle. Unterwegs viele Möglichkeiten zur Einkehr.

Vorschau bei GPSies.com

Zum Download als GPX-Track

zum Anfang  

Das Haus der Tausend Teiche (57 Km)

ist das Besucherzentrum des Biosphärenreservates "Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft". Kombinier- oder erweiterbar mit der Drei Schlösser Tour.

Vorschau bei GPSies.com

Zum Download als GPX-Track

Haus der Tausend Teiche
zum Anfang  

Barockschloss Oberlichtenau (40 km)

etwas hügelig, teilweise durch Regenfälle ausgespült, ist aber der Mühe wert! Das Barockschloss durch engagierte Eigentümer in gutem Zustand, unterwegs einige Highlights und schöne Aussichten. Wenn es passt, dann noch den hydraulischen Widder in Kamenz ansehen.

Vorschau bei GPSies.com

Zum Download als GPX-Track

 
zum Anfang  

 Froschradweg (287 km)

endlich haben wir es geschafft den Froschradweg abzufahren. Wirklich lohnenswert, viele andere Radwanderwege werden berührt, so dass man etliche Kontakte knüpfen kann.

Vorschau bei GPSies.com

Zum Download als GPX-Track

 Froschradweg
zum Anfang  

Vierseithof Bischheim (34km)

ein liebevoll restaurierter Vierseithof, mit einer umfangreichen Sammlung von historischen Gebrauchsgegenständen und landwirtschaftlichen Geräten. Bitte unter post@vierseithof.info anmelden.

Vorschau bei GPSies.com

Zum Download als GPX-Track

 Dreschmaschine
zum Anfang